Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Alles Mögliche und Unmögliche von Cebulon

Grüße aus dem Krankenhaus

9. Juni 2013 , Geschrieben von Cebulon Veröffentlicht in #Alltagserlebnisse

 

Ja, heute hat mir meine Frau mein Netbook mit gebracht, Ich hab zwar schon in den Kommen­taren des vorigen Artikels geschrieben, aber inzwischen ist mir mein Passwort wieder eingefal­len, und so kann ich hier nun ganz offizeill schreiben.

 

Bisher hatte ich auch gar keine Lust zum Netbook, aber mittlerweile geht es mir doch schon wieder richtig gut. Meine Kondition ist natürlich noch ziemlich mies, aber ansonsten fühle ich mich schon wieder wie ein Mensch.

 

Morgen bekomme ich die Fäden von 5 vernähten Löchern in der Bauchdecke gezogen. Dann werde ich geröntgt um zu sehen ab auch innerlich alles gut  verheilt ist. Wenn das auch noch gut aussieht bekomme ich noch einen Katheter entfernt und bin dann wieder ein freier Mensch.

 

Eine Nacht "darf" ich dann noch bleiben, und anschließend geht es nch Hause. Es ist zwar alles OK hier, Das Zimmer, das Essen, das Personal usw. ist alles Spitze, aber zu Hause ist es doch am schönsten. Aber da kommen dann auch schon die Vorbereitungen auf die Reha, obwohl es bis zum 20.6. ja noch ein paar Tage hin sind.

 

Die Aussicht hier, vom 7. Stock aus ist phänomenal. Ab ubd zu kann man einen Hubschrauber beobachten der hier landet, seine menschliche Fracht auslädt und sich dann wieder in die Lüf­te erhebt. Bilder habe ich auch einige gemacht, aber damit will ich mich jetzt hier am Netbook nicht beschäftigen. Ist doch alles etwas unkomfortabel, und allzulange möchte ich mich auch noch nicht mit dem Netbook beschäftigen.

 

Deshalb sage ich für heute erst mal tschüß, und bis bald.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 06/10/2013 00:09


Hallo Hans, 


das klingt ja alles schon ganz gut aber ich denke, Du freust Dich sicher auf zu Hause. Deine Frau, die gewohnte Umgebung und nicht zuletzt die Freiheit werden Dir noch viel schneller zu Deiner
alten Kondition verhelfen.


Ich wünsche Dir eine schnelle Genesung und lass es langsam angehen.


Tschüss und bis bald!

Archi 06/09/2013 19:56


Hallo Hans,


fein, dass du wieder online bist.


Du und deine Frau haben es sicherlich nicht leicht gehabt. Du siehst, dass du eine Menge Blogkontakte hast, die an Euch denken.


Liebe Grüße, auch an Dorothee und


gutes Genesen


Uli