Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Alles Mögliche und Unmögliche von Cebulon

Schwagers Garten noch mal

22. Juli 2013 , Geschrieben von Cebulon Veröffentlicht in #Fotos-Videos

 

Heute waren wir noch mal bei Schwager und Schwägerin zu Besuch! Diese Mal hatte ich eine andere Kamera mit, nämlich meine Fuji S8100. Meine Samsung S85 macht auch sehr schöne Bilder, nur hat sie keinen Sucher. Und wenn die Sonne so richtig vom Himmel strahlt kann man auf dem Display nur wenig bis gar nichts erkennen und muss beim Fotografieren so ungefähr ins Blaue zielen.
 
Die Fuji hat einen elektronischen Sucher, das heißt das das Displaybild im Sucher abgebildet wird. Im Prinzip also kein richtiger optischer Sucher, aber wenn man da hinein schaut sieht man wesentlich mehr, auch bei strahlendem Sonnenschein. So konnte ich mich also wesentlich besser auf den Bildaufbau, die Belichtung, Fokussierung usw. konzentrieren.
 
Mein Schwager hat als optischen Blickfang zwei Sonnenscheiben im Garten. Ich kannte so etwas vorher gar nicht, habe aber nun gelesen dass sie auch Sonnenfänger heißen und auch bei trübem Wetter und im Dunkeln leuchten. Leider hatte ich bisher noch nicht die Gelegenheit das nachzuprüfen. Sicher auch ein sehr schöner Anblick und ein schönes Motiv, das aber wahrscheinlich nicht so einfach zu fotografieren ist. Dazu wäre sicher ein Stativ erforderlich.
 

 

 

Wenn man im Garten steht sieht man zuerst mal nur eine bunte Vielfalt um sich herum. Es ist schwierig sich auf Einzelheiten zu konzentrieren, und deren Schönheit zu entdecken und zu genießen. Die Kamera ist ein hervorragendes Werkzeug um aus dieser bunten Vielfalt einzelne Schönheiten heraus zu picken um sie dann später am PC zu bewundern.

 

 

 

Eine Gruppenaufnahme pflanzlicher Schönheiten lenkt das Auge auf diese besondere Art. Schade nur das ich mich so schlecht auskenne und sie nicht beim Namen nennen kann.

 


So viel Schönheit muss natürlich noch einmal im Detail gezeigt werden.

 

Auch von den nun folgenden Blumenschönheiten fehlt mir leider der Name. Bedauerlich, aber zum Bewundern ist der Name ja nicht unbedingt erforderlich.

 


So viele Blumen locken natürlich auch Insekten an. Ich hätte gerne Schmetterlinge fotografiert, aber die waren mir heute zu flatterhaft. Bevor ich die Kamera scharf gestellt hatte waren sie schon wieder weg. Andere Honig-Sammler ließen sich aber in keinster Weise von einem Hobby-Paparazzi stören.

 

Auch in der Insektenwelt haben die Kleinen es nicht leicht. Die Großen suchen sich die besten Plätze aus und machen den Kleinen klar dass sie hier nichts zu suchen haben.

 

 

Die Blumen die ich jetzt noch zeigen möchte habe ich schon mal gezeigt. Heute lagen sie aber in einem besonderen Licht- und Schattenspiel, deshalb war mir das noch mal eine Aufnahme wert.

 

 

Mitten im Busch versteckte sich eine einzelne Blüte. Verstecken gilt nicht dachte ich mir, und holte sie fotografisch ans Licht.

 

 

Ja, das war es jetzt aber erst mal  an Bildern. Es war ein schöner Tag, aber sehr heiß. Auf der Arbeit muss ich oft in der Nähe von Öfen arbeiten die mit bis zu 1000 °C Material aufheizen. Genau so kam es mir vor als ich da im Garten in der Sonne stand. Wir mussten im Ort noch etwas besorgen, und da es nicht weit war gingen wir zu Fuß. Dabei nutzen wir aber jeden Schatten aus der sich bot, wechselten dazu auch sie Straßenseite, denn in der Sonne war es echt unerträglich.
 
Dazu kam noch meine momentan schlechte Verfassung, als wir auf dem Rückweg waren wurden mir schon die Knie weich und ich merkte wie mir immer "schwummeriger" wurde. Den Rest des Tages haben wir dann im Schatten verbracht. Schade das unser Wetter immer so extrem ist. Oft ist es mies, und wenn es mal schön ist, ist es gleich so schön dass man es kaum ertragen kann.
 
(Den selben Beitrag gibt es auch in meinem neuen Ausprobier-Blog: Mein Fotohobby)

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post

Conchi 08/29/2013 12:16


Hallo Hans,


 


da hast du ja super Fotos von den Hubschreubern gemacht. So nah habe ich sie noch nie gesehen, aber manchmal fliegen sie auch hier vorbei. Es ist gut, dass es diese Rettungshubschreuber gibt,
denn sie retten wirklich man ein Leben!!


 


Ich habe lange nnichts von dir gelsen, und hoffe, dir geht es gut.


LG an dich


Conchi

Katharina vom Tanneneck 07/30/2013 23:51


Unsere Generation denkt eben anders! Mir gibt das verwischte nicht viel und Kunst ist auch immer Ansichtssache!


Als Rentner lebt man nicht schlecht! Das Geld kommt, ohne Arbeit und die Zeit wird einfach immer weniger. An gute Dinge gewöhnt man sich recht schnell! Und wer ein Hobby hat, ja der ist dann
total im Stess! 


Du solltest lieber früher als später in Rente gehen. Der Gewinn Deiner Freiheit ist unbezahlbar!

Cebulon 08/03/2013 19:37



Ja, da hast du schon recht! Erst mal kommt jetzt aber der Behinderten-Ausweis, dann sehen wir weiter.


Unsere Generation denkt noch real und nicht genial! Gottseidank, wir sehen noch wenn etwas Schrott ist, und lassen es uns nicht als Kunst verkaufen! ;-)



Katharina vom Tanneneck 07/29/2013 01:25


Ich bin recht froh, dass ich diesen Abschnitt hinter mir gelassen habe. Mehr Rente hätte ich eh nicht bekommen und von daher habe ich alles richtig gemacht. Ich bedaure die jungen Menschen, die
heute kaum noch eine Zukunftsperspektive haben. Was haben die nur aus unserem Land gemacht?


Erfolgserlebnisse sind im Berufsleben selten geworden. Da machst Du es schon ganz richtig und Spass hast Du auch noch dabei. Deine Bilder sind immer Spitzenklasse!

Cebulon 07/30/2013 22:33



Ja, aus unserer Sichtweise sind sie das wohl! Allerdings habe ich mich mal in ein DSL_Forum gewagt und da meine Bilder gezeigt... ...oje! Sie sind halt einfach nur gut, vielleicht sogar perfekt.
Mit anderen Worten: Langweilig! Da muß man schon mit gekonnt unscharfen, verwischten und abgeschnittenen Bilder kommen, sinst kann man da keinen Blumentopf gewinnen! ;-)


Naja, wenn ich als Rentner nur die Möglichkeit habe weiter zu fotografieren, zu bearbeiten und evtl. im Internet zu zeigen bin ich schon fast zufrieden. ;-)


 



Katharina vom Tanneneck 07/27/2013 23:23


Danke für Deine Vergebung!  Ich werde mich künftig besser damit beschäftigen!


Die Hitze macht nicht nur Dir zu schaffen, ich denke sie macht sehr vielen Menschen zu schaffen. Gerade heute wurden hier etlich Leute mit Kreislaufversagen in die Klnik gebracht. Für Dich ist es
natürlich noch schlimmer, da Du diese Operation hinter Dir hast und es noch eine ganze Weile nicht verheilt ist. Aber Du bist doch auf einem guten Weg! Alles dauert seine seine Zeit!


Mit den Bildern, da hast Du aber wirklich alles bestens hin bekommen! Wie immer! 

Cebulon 07/28/2013 13:12



Ja, meine Bilder, da redet mir auch keiner rein und deshalb werden sie auch was. In diesen Zeiten muss man sich so seine Erfogserlebnisse holen, woanders findet man keine mehr. Früher hatte man
sie z. B. schon mal im Beruf, aber das wurde leider abgeschafft.


Ja, der Kreislauf! Der hat sich bei mir auch gemeldet. Aber heute, jedenfalls jetzt gerade ist es bei 22 °C direkt erträglich und da sollte ich mich doch mal auf den Weg machen.



Katharina vom Tanneneck 07/26/2013 21:20


Hallo Hans,


jetzt bin ich aber überrascht! Irgendwie habe ich diesen Artikel überlesen. Wahrscheinlich habe ich nur Schwager gelesen und dachte, das kenne ich schon. Ich hoffe, Du kannst mir verzeihen?
 


Die Bilder sind wieder Spitzenklasse und wunderschön. Meisterlich eben!


Die Hitze der letzten Tage ist wirklich unerträglich. Mir wurde auch ein paar mal schummrig aber ich bin ja gesund und da kann ich schon verstehen, dass es Dich ganz schön mitgenommen hat. In der
Sonne war es sehr heiß!


Besser wäre es, ein paar Grade für den Winter abzuzweigen aber leider geht es ja nicht. Ich hoffe, Dir geht es trotzdem jeden Tag ein bißchen besser. Dorothee wird Dich sicher verwöhnen und Dir
das Leben leichter und erträglicher machen. Es braucht eben alles seine Zeit!


Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch und schicke liebe Grüße aus dem Norden.


Katharina 

Cebulon 07/27/2013 10:28



Na ja, für dieses eine Mal werde ich dir noch verzeihen. Aber für die Zukunft erbitte ich mir mehr Aufmerksamkeit! ;-)


 


Genau so viel Aufmerksamkeit wie ich sie meinen Mitbloggern entgegen bringe (Naja, reden wir lieber nicht drüber! ;-) ).


 


Ja, die Hitze macht mir schon zu schaffen. Ich hoffe es ist nur die Hitze, denn obwohl es mir ja einigermaßen gut geht, sehe ich konditonell noch immer kein Fortkommen. Was nicht heißt das ich
jetzt sportliche Unternehmungen betreibe, sondern einfach beim spazieren gehen oder nur zum Einkaufen durch die Stadt laufen.


 


Aber ich bekomme ja von allen Seiten zu hören das ich Geduld haben muss, und so schwer es mir auch fällt übe ich mich auch darin.


 


Immerhin klappt das mit den Bildern ja immer noch und schon wieder gut. Danke für dein Lob!